• Tipp des Monats Themenübersicht

ADHS

ADHS ist gekennzeichnet durch erhebliche Beeinträchtigungen der Konzentrations- und Daueraufmerksamkeitsfähigkeit, Störungen der Impulskontrolle sowie Hyperaktivität oder innerliche Unruhe. Das Syndrom wird in der Fachliteratur schon seit über 100 Jahren beschrieben. Die bekannteste Darstellung findet sich beim Zappelphilip im “Struwwelpeter” von Heinrich Hoffmann.

Weiterlesen

Angststörungen

Angst zu haben, ist unangenehm, aber nicht grundsätzlich negativ. Angst ist ein natürlicher Gemützustand, der in verschiedenen Situationen des täglichen Lebens auftreten kann. Da das Angstgefühl im Körper eine Signalfunktion erfüllt, die uns auf Bedrohungen aufmerksam macht und uns vor realen Gefahren warnt, ist es durchaus sinnvoll und oft lebensrettend.

Weiterlesen

Allergie-Ratgeber

In der industrialisierten Welt steigt die Zahl der Allergieerkrankungen stetig; wahrscheinlich wegen erhöhter Umweltbelastung und übertriebener Hygiene. Obwohl man heute nach eingehenden Untersuchungen den Patienten gezielt therapieren kann, so daß auch schwere Allergien den Betroffenen nicht in seinem Alltag behindern, sind Allergien ernsthafte Erkrankungen.

Weiterlesen

Bipolare-Erkrankungen

Die Bipolare Erkrankung ist keine Befindlichkeitsstörung, sondern eine klar umschriebene, behandelbare Erkrankung, die der Patient weder selbst verschuldet hat, noch auf besondere Persönlichkeitsmerkmale zurückzuführen ist.

Weiterlesen

Chronisch entzündliche Darmkrankheit

Wer an Bauchschmerzen und Durchfällen leidet, denkt zunächst an eine harmlose Erkrankung. Kommen im weiteren Krankheitsverlauf Gewichtsabnahme, Fieber und Blutbeimengungen im Stuhl dazu, könnte es sich um eine chronisch entzündliche Darmkrankheit (CED) handeln.

Weiterlesen

Darmkrebs

Jedes Jahr erkranken rund 57.000 Menschen an Darmkrebs. 40 Prozent aller Betroffenen, etwa 30.000 sterben an den Folgen der Krankheit. Durch diese alarmierenden Zahlen ist der Darmkrebs die zweithäufigste Krebstodesursache in Deutschland. Die Krankheit ist vor allem in der älteren Generation weit verbreitet, denn 90 Prozent aller Patienten sind älter als 50 Jahre.

Weiterlesen

Depression

Die Depression oder das depressive Syndrom ist, rein medizinisch gesehen, eine eher unspezifische Bezeichnung einer Krankheit, die in den letzten Jahren in Deutschland sowohl von medizinischer als auch gesundheitspolitischer Seite an Aufmerksamkeit gewonnen hat.

Weiterlesen

Diagnose Diabetes – was tun

Bevor ein Diabetes mellitus manifest und zu einer relevanten Erkrankung wird, zeigen viele der Betroffenen Veränderungen im Stoffwechsel. Im Vordergrund stehen dabei ein gestörter Glukosestoffwechsel und Veränderungen des Fettstoffwechsels. Als Stoffwechsel (Metabolismus) wird die Umwandlung durch Aufbau (Anabolismus) und den Abbau- oder Umbau (Katabolismus) von Nahrungsbestandteilen bezeichnet, um sie den Zellen des Organismus verfügbar zu machen.

Weiterlesen

Durchblutungsstörungen

Durchblutungsstörungen der unteren Gliedmaßen gehören zu den häufigsten chronischen Krankheiten. Unter der sog. peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (AVK) leiden in Deutschland etwa 5 bis 10 Prozent der Bevölkerung.

Weiterlesen

Durchfallerkrankungen

Durchfall oder eine Diarrhoe liegt dann vor, wenn mehr als drei Stuhlentleerungen (bei Kindern mehr als fünf Stühle) innerhalb von 24 Stunden stattfinden, wenn der Stuhl durch erhöhte Flüssigkeitsmenge zu dünnflüssig ist und wenn das Stuhlgewicht zu hoch ist. Je nach Dauer der Erkrankung unterscheidet man zwischen einer akuten Diarrhoe und einer chronischen Darmerkrankung.

Weiterlesen

Erektile Dysfunktion

Man spricht von einer erektilen Dysfunktion, wenn bei der Mehrzahl der Versuche es einem Mann nicht gelingt, eine für ein befriedigendes Sexualleben ausreichende Erektion des Penis zu erzielen oder diese ausreichend lange zu halten. Kurzfristige Funktionsstörungen gelten hingegen nicht als ED.

Weiterlesen

Gesünder unter 7

Unter dem Begriff Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) werden verschiedene Störungen des Kohlenhydratstoffwechsels zusammengefasst, die durch erhöhte Blutzuckerwerte gekennzeichnet sind. Die Medizin unterscheidet die beiden wichtigsten Formen in Typ-1-Diabetes, an dem 5 bis 10 Prozent der Diabetes-Patienten in Deutschland leiden, und Typ-2-Diabetes, der ca. 90 Prozent der deutschen Diabetiker ausmacht.

Weiterlesen

Haut & Haare

Die Haut ist mit ca. 1,6 bis 1,8 m2 das oberflächengrößte Organ des menschlichen Körpers und weist ein durchschnittliches Gewicht von 12 kg auf. Sie umgibt den gesamten Körper als wirkungsvollen Schutz und schirmt damit den Körper vor aggressiven Stoffen aus der Außenwelt ab.

Weiterlesen

Multiple Sklerose

In Deutschland erkranken jährlich etwa 3.000 Menschen im Alter zwischen 20-40 Jahren an Multipler Sklerose (MS). Für die Erkrankten bedeutet das, aus ihrem normalen und gesunden Alltag heraus plötzlich auf eine unsichere Zukunft zu blicken. Doch die Diagnose MS muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass der Betroffene sich ganz von seinem bisherigen Alltag verabschieden muss.

Weiterlesen

Nahrungsergänzung

Mit einer ausgewogenen Ernährung versorgen wir unseren Körper mit wichtigen Nährstoffen, so z.B. mit Eiweiß, Fetten, Kohlenhydrate, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Ballaststoffen. Diese Nährstoffe sind zuständig für die Aufrechterhaltung des Stoffwechsels und somit beteiligt an allen Lebensvorgängen.

Weiterlesen

Osteoporose

Die Osteoporose ist eine Erkrankung, die durch den fortschreitenden Knochenabbau entsteht. In der Bundesrepublik leiden ca. vier bis sechs Millionen Menschen an Osteoporose. 18 Prozent aller Frauen und sechs Prozent aller Männer, die älter sind ale 40 Jahre sind betroffen.

Weiterlesen

Sport und Sportverletzungen

Welcher Sportler kennt das nicht: Eine falsche Bewegung und schon ist es passiert – Knöchel gestaucht, Knie aufgeschürft, Muskel gezerrt, Bänder gerissen. Alles halb so schlimm, wenn man sich zu helfen weiss.

Weiterlesen

Sucht und Abhängigkeit

Unbewusst ist jeder Mensch auf der Suche nach etwas, dass das Leben schöner macht. Wenn der Wunsch nach Lustgewinn aber übermächtig wird und nicht mehr kontrollierbar ist, dann kann eine Sucht entstehen.

Weiterlesen

Übergewicht

Übergewicht ist zu einem Symptom unserer Wohlstandsgesellschaft geworden. Als übergewichtig gilt man, wenn das Körpergewicht über ein definiertes Normalmaß hinausgeht.

Weiterlesen

Krankheiten & Symptome

Erkältung

Grippe

Halsschmerzen

Husten

ADHS

Adipositas

Adipositas; Diabetes

ADS

Akne

Alkoholkrankheit

Allergie

Allergische Rhinitis

Allergischer Schnupfen

Alzheimer

Angst

Angststörungen

Anorexia nervosa

Arterienverengung

Arteriosklerose

Arthritis

Arthrose

Arzneimittelunverträg …

Asthma

Autismus

Bauchschmerzen

Blähungen

Blasen- oder Lungenent …

Blasenschwäche

Blutdruck

Blutgerinnung

Bluthochdruck

Blutvergiftung

Borreliose

Bronchitis

Brustkrebs

Bulimie

Burnout-Syndrom

CED

Cervix Karzinom

Chronical Obstructive …

Chronisch Entzündlich …

Chronische Erkrankunge …

Chronischer Bronchitis

Colitis ulcerosa

Colitisulcerosa

COPD

Darmkrebs

Darmträgheit

Demenz

Depression

Depressionen

Depressionen; Diabetes

Dermatitis solaris acu …

Diabetes

Diabetes mellitus

Diabetischer Fuß

Diphtherie

Disstress

Durchblutungsstörung

Durchblutungsstörunge …

Durchfall

Dyspepsie

Eisenmangel

Eiszapfen-Effekt

Entzündungen

Enuresis

Epilepsie

Erbrechen

Erektile Dysfunktion

Erektionsstörung

Erschöpfung

Erschöpfungssyndrom

Fahrangst

Fettleber

Fibromyalgie

Fibromylagie

Fibromylagiesyndrom

Fieber

Flugangst

Fraktur

Frühsommer-Meningo-En …

FSME

Fuß- und Nagelpilz

Fußschmerzen

Ganzkörperschmerz

Gebärmutterhalskrebs

Glaukom

Glykiertem Hämoglobin

Grauer star

Grippe Impfung

Grüner Star

Gürtelrose

Haarausfall

Haemophilus influenza …

Hämophilie

Hämorrhoiden

Harnwegsentzündungen

Harnwegsinfektion

Hausstaubmilbenallergi …

HAut

Hautabschürfungen

Hautausschlag

Hauterkrankungen

Hautflecken

Hautkrebs

Hepatische Encephalopa …

Hepatitis

Hepatitis A

Hepatitis B

Herbst

Herz

Herz-Kreislauf-Erkrank …

Herzinfarkt

Herzkrankheit

Herzphobie

Herzrhythmusstörungen

Heuschnupfen

Hib

Husten und Gliederschm …

Hypoglykämie

Imfpung

Immunsystem

Influenza

Inhalationsallergie

Insektenstich-Allergie

Jodmangel

Keuchhusten

KHK

Kinderlähmung

Knochenmetastasen

Kopflausbefall

Kopfschmerzen

Krampfadern

Krebs

Kuhmilchallergie

Lähmungserscheinungen

Lebensmittelintoleranz

Leberkrebs

Leberverfettung

Leberzirrhose

Magenschmerzen

Magersucht

Makuladegeneration

Malaria

Manganmangel

Mangelerscheinung

Masern

Meningokokken

Metabolisches Syndrom

Migräne

Mineralstoffmangel

Morbus Crohn

Morbus Parkinson

MPS

Multiple Sklerose

Mumps

Muskelfaserriss

Muskelzerrung

Myom

Nagelpilzrkrankungen

Nasen-Nebenhöhlenentz …

Nebenhöhlenentzündun …

Neurodermitis

Niesen

Obstipation

Ohrgeräusche

Osteoporose

Parodontitis

PAVK

Pneumokokken

Polio

Pollenallergie

Polyarthritis

Prostatakrebs

Prüfungsangst

Psoriasis

Rauchgasvergiftung

Reflux

Reisekrankheit

Reizdarmsyndrom

Reizdarmsyndroms

Restless Legs Syndrom …

Rheuma

Rotaviren

Röteln

Rückenschmerzen

Scharlach

Schaufensterkrankheit

Schilddrüse

Schimmelpilzallergie

Schlafapnoe

Schlafstörungen

Schlaganfall

Schmerzen

Schnupfen

Schuppenflechte

Schwangerschaftsdiabet …

Schwerhörigkeit

Schwindel

Sehschwäche

Sepsis

Sexuelle Funktionsstö …

Sklerose

Sodbrennen

Sonnenallergie

Sonnenbrand

Speiseröhre

Stoffwechselkrankheit

Stoma

Stress

Thrombose

Thrombosen

Tierhaarallergie

Tinnitus

Tollwut

Toxoplasmose

Tumorerkrankung

Typ-1-Diabetes

Typ-2-Diabetes

Typhus

Übergewicht

Venenerkrankungen

Venenleiden

Verdauungsbeschwerden

Verdauungsstörungen

Vergiftung

Vergiftungen

Verstopfung

Vorhofflimmern

Wadenkrampf

Wechseljahresbeschwerd …

Windpocken

Winter

Wundentzündungen

Wundstarrkrampf

Zahn

Zahnverlust

Zecken

Zeckenbiss

Zöliakie

Zoster

Zukunftsangst

Zwangsstörungen

Blickpunkt

  • Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen:
    Colitis ulcerosa

    Colitis ulcerosa und Morbus Crohn sind als chronisch entzündliche Darmerkrankungen bekannt. Es handelt sich dabei um Darmentzündungen, mit denen der Betroffene sich meist lebenslang auseinandersetzen muss. Kennzeichnend für chronisch entzündliche Darmerkrankungen ist, dass es in Intervallen zu schmerzhaften Entzündungsschüben kommt, die sich mit Phasen abwechseln, in denen die Symptome gar nicht oder nur abgeschwächt vorhanden sind.

    weiter »

Partnerinformationen