Chronisch entzündliche Darmerkrankungen: Colitis ulcerosa

Colitis ulcerosa und Morbus Crohn sind als chronisch entzündliche Darmerkrankungen bekannt. Es handelt sich dabei um Darmentzündungen, mit denen der Betroffene sich meist lebenslang auseinandersetzen muss. Kennzeichnend für chronisch entzündliche Darmerkrankungen ist, dass es in Intervallen zu schmerzhaften Entzündungsschüben kommt, die sich mit Phasen abwechseln, in denen die Symptome gar nicht oder nur abgeschwächt vorhanden sind.

Die Ursache der beiden Erkrankungen ist bisher noch nicht aufgeklärt, es wird aber davon ausgegangen, dass das Immunsystem eine wesentliche Rolle bei der Entstehung einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung spielt. Die Differenzierung zwischen Colitis ulcerosa und Morbus Crohn wird anhand der im Vordergrund stehenden Symptome und in dem typischen unterschiedlichen Befallsmuster der Darmabschnitte vorgenommen.

Colitis ulcerosa

Die Bezeichnung leitet sich von Colon (Dickdarm) und ulcus (Geschwür) ab, wobei die Endsilbe : “itis” immer eine Entzündung bedeutet, sodass von einer geschwürigen Dickdarmentzündung die Rede ist. Tatsächlich ist bei dieser Diagnose nur der Dickdarm betroffen, dessen Schleimhautentzündung mit der Bildung von Geschwüren einhergeht. Dabei sind in der mikroskopischen Untersuchung von entnommenem Schleimhautgewebe charakteristische kleine Abszesse in den Drüsen nachweisbar.

Im Vordergrund des Beschwerdebildes stehen quälende und häufige Durchfälle, die bis zu zwanzig Mal als dünnflüssige Entleerungen pro Tag auftreten. Bauchschmerzen oder krampfartige Beschwerden bei der Darmentleerung sind häufige Begleiter, und mit den Durchfällen sind Blutungen verbunden, die in schweren Fällen sogar zur Blutarmut (Anämie) führen können.

Das für die Colitis ulcerosa typische Befallsmuster kann den gesamten Dickdarm betreffen und wird dann als eine totale Colitis oder Pancolitis bezeichnet. Eine andere häufige Form ist der alleinige linksseitige Befall des Colons, die sogenannte linksseitige Colitis. Wenn nur das letzte Stück des Dickdarms befallen ist, spricht der Arzt von einer Proctitis.

Erleidet ein Patient einen akuten schweren Schub mit ausgedehnten Entzündungen großer Darmabschnitte, treten meist allgemeine Krankheitssymptome und Schwäche sowie Fieber und Gewichtsverlust auf. Als gefährliche Komplikation eines solchen schweren Schubs ist das toxische Megakolon gefürchtet, bei dem es durch die Entzündung zu einer Darmlähmung kommt, der Darminhalt nicht mehr ausgeschieden wird und sich im Colon ansammelt, was mit einer oft extremen Erweiterung dieses Darmabschnitts verbunden ist. Diese Komplikation kann dazu führen, dass der Darmabschnitt einreißt. Gelangt dadurch Darminhalt in die Bauchhöhle, kommt es zu einer schweren Bauchfellentzündung.

Typischerweise treten bei einer Colitis ulcerosa auch Komplikationen und Begleiterkrankungen an anderen Organen auf. Diese können durch die Entzündung selbst verursacht sein, sie können durch die Medikation wie das Kortison hervorgerufen werden oder aufgrund des Mineralien- und Spurenelement-Verlustes auftreten.

An den Augen entwickelt sich bei manchen Patienten eine therapieresistente Regenbogenhautentzündung – daher sollte auch der Augenarzt über die chronisch entzündliche Darmerkrankung informiert werden. Einige Gelenke entzünden sich und zeigen schmerzhafte Schwellungen, das Erscheinungsbild der Haut kann sich verändern und es können Ekzeme oder Geschwüre auftreten. Setzt sich die Entzündung auf die Gallenwege und die Gallenblase fort, können diese Strukturen anschwellen, die Gallengänge verlegen und den Abfluss der Galle in den Darm (dort wird sie zur Fettverdauung benötigt) behindern.

Krankheiten & Symptome

Erkältung

Grippe

Halsschmerzen

Husten

ADHS

Adipositas

Adipositas; Diabetes

ADS

Akne

Alkoholkrankheit

Allergie

Allergische Rhinitis

Allergischer Schnupfen

Alzheimer

Angst

Angststörungen

Anorexia nervosa

Arterienverengung

Arteriosklerose

Arthritis

Arthrose

Arzneimittelunverträg …

Asthma

Autismus

Bauchschmerzen

Blähungen

Blasen- oder Lungenent …

Blasenschwäche

Blutdruck

Blutgerinnung

Bluthochdruck

Blutvergiftung

Borreliose

Bronchitis

Brustkrebs

Bulimie

Burnout-Syndrom

CED

Cervix Karzinom

Chronical Obstructive …

Chronisch Entzündlich …

Chronische Erkrankunge …

Chronischer Bronchitis

Colitis ulcerosa

Colitisulcerosa

COPD

Darmkrebs

Darmträgheit

Demenz

Depression

Depressionen

Depressionen; Diabetes

Dermatitis solaris acu …

Diabetes

Diabetes mellitus

Diabetischer Fuß

Diphtherie

Disstress

Durchblutungsstörung

Durchblutungsstörunge …

Durchfall

Dyspepsie

Eisenmangel

Eiszapfen-Effekt

Entzündungen

Enuresis

Epilepsie

Erbrechen

Erektile Dysfunktion

Erektionsstörung

Erschöpfung

Erschöpfungssyndrom

Fahrangst

Fettleber

Fibromyalgie

Fibromylagie

Fibromylagiesyndrom

Fieber

Flugangst

Fraktur

Frühsommer-Meningo-En …

FSME

Fuß- und Nagelpilz

Fußschmerzen

Ganzkörperschmerz

Gebärmutterhalskrebs

Glaukom

Glykiertem Hämoglobin

Grauer star

Grippe Impfung

Grüner Star

Gürtelrose

Haarausfall

Haemophilus influenza …

Hämophilie

Hämorrhoiden

Harnwegsentzündungen

Harnwegsinfektion

Hausstaubmilbenallergi …

HAut

Hautabschürfungen

Hautausschlag

Hauterkrankungen

Hautflecken

Hautkrebs

Hepatische Encephalopa …

Hepatitis

Hepatitis A

Hepatitis B

Herbst

Herz

Herz-Kreislauf-Erkrank …

Herzinfarkt

Herzkrankheit

Herzphobie

Herzrhythmusstörungen

Heuschnupfen

Hib

Husten und Gliederschm …

Hypoglykämie

Imfpung

Immunsystem

Influenza

Inhalationsallergie

Insektenstich-Allergie

Jodmangel

Keuchhusten

KHK

Kinderlähmung

Knochenmetastasen

Kopflausbefall

Kopfschmerzen

Krampfadern

Krebs

Kuhmilchallergie

Lähmungserscheinungen

Lebensmittelintoleranz

Leberkrebs

Leberverfettung

Leberzirrhose

Magenschmerzen

Magersucht

Makuladegeneration

Malaria

Manganmangel

Mangelerscheinung

Masern

Meningokokken

Metabolisches Syndrom

Migräne

Mineralstoffmangel

Morbus Crohn

Morbus Parkinson

MPS

Multiple Sklerose

Mumps

Muskelfaserriss

Muskelzerrung

Myom

Nagelpilzrkrankungen

Nasen-Nebenhöhlenentz …

Nebenhöhlenentzündun …

Neurodermitis

Niesen

Obstipation

Ohrgeräusche

Osteoporose

Parodontitis

PAVK

Pneumokokken

Polio

Pollenallergie

Polyarthritis

Prostatakrebs

Prüfungsangst

Psoriasis

Rauchgasvergiftung

Reflux

Reisekrankheit

Reizdarmsyndrom

Reizdarmsyndroms

Restless Legs Syndrom …

Rheuma

Rotaviren

Röteln

Rückenschmerzen

Scharlach

Schaufensterkrankheit

Schilddrüse

Schimmelpilzallergie

Schlafapnoe

Schlafstörungen

Schlaganfall

Schmerzen

Schnupfen

Schuppenflechte

Schwangerschaftsdiabet …

Schwerhörigkeit

Schwindel

Sehschwäche

Sepsis

Sexuelle Funktionsstö …

Sklerose

Sodbrennen

Sonnenallergie

Sonnenbrand

Speiseröhre

Stoffwechselkrankheit

Stoma

Stress

Thrombose

Thrombosen

Tierhaarallergie

Tinnitus

Tollwut

Toxoplasmose

Tumorerkrankung

Typ-1-Diabetes

Typ-2-Diabetes

Typhus

Übergewicht

Venenerkrankungen

Venenleiden

Verdauungsbeschwerden

Verdauungsstörungen

Vergiftung

Vergiftungen

Verstopfung

Vorhofflimmern

Wadenkrampf

Wechseljahresbeschwerd …

Windpocken

Winter

Wundentzündungen

Wundstarrkrampf

Zahn

Zahnverlust

Zecken

Zeckenbiss

Zöliakie

Zoster

Zukunftsangst

Zwangsstörungen

Blickpunkt

  • Chronisch Entzündliche Darmerkrankungen:
    Colitis ulcerosa

    Colitis ulcerosa und Morbus Crohn sind als chronisch entzündliche Darmerkrankungen bekannt. Es handelt sich dabei um Darmentzündungen, mit denen der Betroffene sich meist lebenslang auseinandersetzen muss. Kennzeichnend für chronisch entzündliche Darmerkrankungen ist, dass es in Intervallen zu schmerzhaften Entzündungsschüben kommt, die sich mit Phasen abwechseln, in denen die Symptome gar nicht oder nur abgeschwächt vorhanden sind.

    weiter »

Partnerinformationen